+ Reimer - Pixelvario - Fotolia.com

WLAN funktioniert nicht – die zehn häufigsten Fehler

WLAN funktioniert nicht – was tun?

Ob mit Laptop, Netbook, Notebook, Tablet, Smartphone oder PC, drahtloses Surfen im Internet ist mittlerweile schon fast in jedem Haushalt Standard. Doch auch wenn sich die WLAN-Technik stark weiterentwickelt hat, kommt es bei der kabellosen Verbindung immer wieder zu Problemen. Doch meist handelt es sich hierbei oft nur um einfache Bedienungsfehler.  Im Nachfolgenden haben wir einige Fehler aufgeschlüsselt, die typisch sind bei der Nutzung von WLAN.

WLAN-Fehler Nr. 1

Man startet das Notebook und was tut sich? Nichts, man öffnet den Internetexplorer und  er zeigt „Keine Verbindung!“ Natürlich wird versucht das Problem zu beheben, in dem man erneut über Netzwerke nach vorhandenen Verbindungen sucht.  Es wird nichts angezeigt und das, obwohl einen Tag vorher noch alles funktioniert hat.  Die Lösung für dieses WLAN-Problem ist schnell gefunden, denn oft wurde der WLAN-Adapter innerhalb des Laptops deaktiviert, manchmal sogar unbewusst bzw. Kinder können von Technik auch oft Ihre Finger nicht lassen.

WLAN-Fehler Nr. 2

Zu viel WLAN wird auch zum Problem. Wenn die Qualität der WLAN-Verbindung nicht sonderlich gut ist, sollte man sich doch einmal umsehen, welche WLAN-Netzwerke in der unmittelbaren Umgebung vorhanden sind. Ist in der Nähe gar dasselbe Gerät, derselbe WLAN-Router oder gar dasselbe WLAN-Modem, ist die Wahrscheinlichkeit fast bei 100 Prozent, dass das Gerät auf derselben Frequenz sendet.  Das wiederum sorgt dafür, dass Ihr WLAN gestört wird. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die Frequenz ändern.. Haben Sie dies getan, funktioniert Ihr WLAN meist fehlerfrei.

WLAN-Fehler Nr. 3

Der falsche Standort ist ebenfalls ein Grund, warum es mit dem WLAN-Probleme geben kann. Aus diesem Grund sollte man unbedingt den WLAN-Router nicht unbedingt unter einem Regal stellen oder im Schrank positionieren. Ein hoher Standort ist immer gut, um die Empfangsqualität zu verbessern. Will man WLAN im ganzen Haus, sollte der dazu nötige Router daher nicht unbedingt im Obergeschoss platziert werden. Sinnvoll ist hierbei ist es das Erdgeschoss zu wählen, um in allen Ebenen einen gleich guten Empfang zu haben.

WLAN-Fehler Nr.4

Ein guter Tipp: Lassen Sie Ihren WLAN-Router nicht unnötig angeschaltet. Damit sparen Sie nicht nur unnötigen Energieverbrauch, sondern senken auch die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Netzwerk gehackt wird.

WLAN-Fehler NR. 5

Ohne den Netzwerkschlüssel geht es nicht. Wenn Sie ein WLAN-Netzwerk einrichten, legen Sie immer einen Schlüssel fest. Von der Web-Verschlüsselung sollten Sie jedoch Abstand nehmen, da diese problemlos gehackt werden kann. Besser Sie greifen auf WPA2-PSK zurück. Die WPA-PSK-Verschlüsselung ist wesentlich sicher.

Bild: © Reimer – Pixelvario – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>