Sangean WFR-20 Internetradio

Sangean WFR-20 Internetradio

Sangean WFR-20 Internetradio im Test

Das nächste Internetradio der Marke Sangean, das sich den kritischen Blicken unserer Probanden stellen musste, war das WFR-20. Schon die Empfangsmöglichkeit beeindruckte  unsere Tester sehr, denn es können mit dem Sangean Internetradio bis zu sechstausend Sender angehört werden.

WFR-20 Internet-Radio von Sangean im Test – die Charakteristika

Zusätzlich konnte der WFR-20 im Vergleich mit anderen Internetradios überzeugen. So ist das Radio von Sangean eines der wenigen Geräte das Hi-Fi-fähig ist. Auch in Sachen Verarbeitung konnte das WFR-20-Sangena-Internetradio punkten, denn der Hersteller hat auch bei diesem Gerät ein erstklassig verarbeitetes Holzgehäuse genutzt. Das Gehäuse wurde mit Klavierlack überzeugen, um das Holz vor Beschädigungen zu bewahren.

Gerade für Langschläfer ist das Sangean-Internetradio bestens geeignet. Nicht nur, dass man damit die Musik verschiedenster Radiosender anhören kann. Wer will, kann das WFR-20 sogar als Wecker benutzen.

Das Sangean Internet-Radio als Wecker

Wer die Weckfunktion des Sangean-Radio nutzen will, um nicht zu verschlafen, kann maximal vier verschiedene Weckzeiten festlegen. Zudem kann man entscheiden, ob man mit Musik geweckt werden möchte oder mit einem Alarmton.

Externe Geräte nutzen beim WFR-20 Sangean Radio kein Problem

Dank verschiedener Anschlüsse kann das Sangean WFR-20 Internetradio äußerst vielseitig genutzt werden. So hat das Gerät neben einem Line-Out Ausgang auch einen Aux-Eingang. Zudem können problemlos Kopfhörer angeschlossen werden. Des Weiteren kann der Klang individuell geregelt werden, da Höhenregler und Bass vorhanden sind.  Wenn man will, kann man den WFR-20 sogar als Netzwerkmediaplayer nutzen, da mit dem Gerät auch das Abspielen von vorher auf dem PC festgelegten Musikplaylisten möglich ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>